martes, julio 31, 2007

back home

so wieder in schland. will egtl nur eben schreiben, dass ich wieder zurück bin für ein paar wochen. flug und alles hat wunderbar geklappt. wurde nicht ausgeraubt, keine verspätung und mein gepäck hab ich auch. in den paar wochen in schland gibts arzttermine und vorstellungsgespräche und dann gehts weiter mitm praktikum.

die letzten wochen waren natürlich der hammer. morro de sao paulo und salvador haben gerockt. dank meiner totalen derzeitigen faulheit, bekommt ihr keine fotos zu gesicht, aber glaubt mir, es war das paradies.

bin gerade in ein loch gefallen und versuch da mal wieder rauszuklettern.
bis dahin schreib ich erstmal nichts mehr auf grund von bockverlust.

haut rein!

ps: habs mir noch anders überlegt. ein foto sollt ihr haben

lunes, julio 16, 2007

Neue Liebe

Ihr name: Rio de Janeiro

damn is das geil hier (gewesen). Bin gerade in der Abschiedfase, da ich morgen in den Norden nach Aracaju fliege. Aber von vorne:

Es ging alles wie immer völlig schief! Schon vor dem Flughafen in Buenos Aires gabs das erste kleine Problem. Die Affen von der Busgesellschaft sollten mich am Flughafen wecken, haben se aber natürlich nicht gemacht und mich zum Retiro gebracht. GRRR. Das war aber verkraftbar, da ich eh ein wenig mehr Zeit eingeplant hatte. Am Flughagen in Buenos Aires gabs dann das zweite Problem. Mein Turivisum war abgelaufen.
Waren ja zwischenzeitlich in Chile, aber das war leider schon 33 anstatt der erlaubten 30 Tage her.
Zum Glück sind die Leute in Argentinien einfach freundlich und somit is ein Kerl von GOL mit mir zu allen Ämtern hin, damit ich doch ausreisen darf. War echt chillig irgendwie. beim warten hat er mir noch auf seinem Handy Videos von ihm und seiner Freundin im Schnee gezeigt (seit 100 Jahren hat es mal wieder in BsAs geschneit) etc.
Naja 50 Peso bezahlen is immernoch besser als n Visum für n paar hundert.

Ich durfte dann also ausreisen. Beim Flug ging alles gut. In Rio angekommen kam allerdings der nächste Schock. Kannte natürlich keine Sau und wusste auch nur die Adresse von nem Hostel in das ich wollte.
Hatte nur n paar Real inner Tasche und dachte es wäre kein Problem mit meiner tollen ABN karte Geld abzuheben.
Jaha hätteste gerne.

Da mich nen Taxifahrer unbedingt fahren wollte, meinte ich, dass ich noch schnell Geld holen muss, dann können wir los. Zum Glück hat der mich angelabert. Er hat mir also gezeigt, wo die Automaten sind etc. Die ersten 7 (SIEBEN) Automaten gingen nicht. Ich hab schon leichte Angstzustände bekommen. So toll lebt es sich nicht ohne Geld. Und das war auch meine einzige Karte.

Der Taxifahrer hat dann mit n paar Bankleuten gelabert etc.
Oh man es war echt Horror. Dann hatten wir irgendwann nen Automaten gefunden, der wenigstens meine Karte lesen konnte. Das brachte aber auch nicht viel, denn bei der zweiten Kontrolle, konnte er sie nicht lesen... Nach 10 Versuchen an einem und demselben Automaten gings dann aber und ich war mehr als glücklich. Der Taxista und ich haben ca. 45 minuten damit verbracht geld für mich zu organisieren. Glaube jeder anderer taxista hätte irgendwann aufgegeben.


Naja der Kerl hat mich dann zu seinem Auto gebracht (ohne taxizeichen oder sonstiges) und ich war echt am überlegen ob ich da einsteigen sollte. Aber er war Angestellter bei soner Vermittlung, also ging das wohl klar. Hab ich schon erwähnt, dass die hier portugiesisch sprechen und ich das nicht kann? ;) kleine Hürde nebenbei, aber es ging klar. Wenn ich spanisch gesprochen habe hat er mich verstanden und ich konnte auch mehr oder weniger verstehen was er von mir wollte.

Also wenn ich portugiesisch lese, krich ich den Context hin, aber wenn die sich unterhalten, isses ne komplett andere Sprache. Also nichts mit "ähnlich wie spanisch" oder so.

Aufm weg hat er mir sogar noch sein Apartment angeboten, aber das ging dann echt zu weit. Als ich hier im Mellow Yellow angekommen war, war ich erstmal echt froh.
Allerdings regnete es schon den ganzen Tag! Dreck!
Der zweite Tag gab auch nichts her, da es bewölkt war und man so gut wie nichts machen konnte, also hab ich nur gechilled. Ach ich könnte noch kurz das Hostel beschreiben. Ich bin mir immernoch nicht sicher ob es mir gefällt. Auf der einen Seite isses sau geil, denn es hat: 5 Stockwerke, n Hottop, Chilloutarea mit Hängematten etc, n halbes Kino, ne Bar und geiles Frühstück.
Auf der anderen Seite isses nicht gerade billig und hier passen sauviele Leute rein.
Immo sinds geschätzte 50 oder so. Platz reicht schätzungsweise für 100. Meiner Meinung nach ein wenig zu viel für ein Hostel.
Und ich glaube ich bin der einzige deutsche in Rio. Hab jedenfalls noch keinen anderen getroffen, was aber auch nicht weiter schlimm ist.
Hier gibts auch nur englischsprachige Vertreter. Engländer, Neuseeländer, Australier und Iren. Eine Schwedin sonst nichts ;)

Am 3ten Tag gings dann allerdings los. Die Sonne schien und ich hab mich mit 2 meiner Roomies auf ne Tour begeben. Hiking im Nationalpark, Zuckerhut und die Christstatue an einem Tag schien uns perfekt.
Und das war es auch. Auf der Fahrt haben wir noch ein paar andere Leute aus Hostels abgeholt und es ging los.
Zuerst in den Nationalpark auf nen Berg gehiked und die wunderschöne Aussicht genossen (bei 29 grad). Danach zum Redeemer und dort dasselbe gemacht. Danach zu den wohl berühmtesten Treppen in der Stadt. Wer Beautiful von Pharrel Williams und Snoop Dog kennt, kennt auch bestimmt diese Treppen.




Der Macher der Treppen arbeitet seit 19 Jahren daran. Waren stinknormale Treppen, bis er anfing die mit Kacheln zu verzieren. Wirklich beeindruckend und bunt! Macht Rio um einiges schöner, dieser Fleck in der Stadt.
Danach zum Zuckerhut und den Sunset genossen. Wow das war echt die Krönung vom Tag. Ganz Rio lag uns bei Nacht zu Füßen und man konnte nurnoch vor sich hinträumen und die Stadt lieben.



Ach ich könnte wohl Stunden darüber berichten, aber ich versuchs hier mal n bischen kurz zu halten (will hier ja noch fertig werden).
Am nächsten Tag haben Olivia, Rawry (kein plan wie man den namen schreibt) und ich uns dann auf n Surftrip begeben.
Yeah, das erste mal gesurft in meinem Leben. Hab mich riesig drauf gefreut und es auch nicht bereut. Wetter war erste Sahne und es ging mit 1,5 Stunden Verspätung (der andere Trip hatte nur 1 Stunde Verspätung...) 40 Minuten südlich Rios zu einem der letzten Strände Rios, die nicht ganz so crowded sind wie die Copacabana und Ipanema. Laut Guide waren die Wellen viel zu stark und groß für uns, aber wir wollten natürlich rein.
Ist wirklich nicht leicht das ganze, aber nach ner Weile hatte ich meine erste Welle gestanden und wollte nicht mehr raus. Nach ner Zeit gings aber echt nicht mehr klar, die Wellen sind genau auf den Sand gebrochen und von daher wurds einfach zu gefärhlich.

Der Guide war aber so cool und hat uns noch abseits der Turiorte geführt und is mit uns noch weiter in den Süden gecruised. Das war echt Paradies! Hatte an dem Tag leider keine Kamera dabei, aber ich bekomm die Fotos noch nachgeschickt und werde sie dann uppen. Wow sag ich nur. Kokousnuss geschlürft keine Turis, nur Surfer und ein kleiner shop. Und ein Strand zum dahinschmelzen. Da will man seinen lebensabend verbringen und nurnoch surfen.


Am Tag darauf sind Mike und Joana (meine mitbewohner hier) leider schon aufgebrochen, also habe ich den Tag mit Olivia und Rawry an der Copacanaba verbracht und nur Sonne getankt.

Heute war irgendwie nicht so geil. Sobald es hier bewölkt ist, kann man schon garnicht mehr soviel machen. Waren zwar am Strand, aber ohne Sonne rockt das einfach nicht.
Heute ist mein letzter Tag hier. Morgen früh check ich aus und Fliege weiter in den Norden und hoffe dass mich mein Kumpel in Aracaju nicht vergessen hat und vom Flughafen abholt.
Da bleibe ich dann erstmal für ne Weile und mach mich irgendwann nach Salvador auf (vllt gehts noch zu morro de sao paulo).

Ich genieße es derzeit mich fast nur von Wassermelonen, Mangos, Honigmelonen und Ananas zu ernähren und verbleibe mit sonnigen Grüßen aus Brasilien!

lunes, julio 09, 2007

Tschüss Tandil oder Das letzte Asado


Morgen geht der Bus zum Flughafen und alles hier geht dem Ende zu.
Hab immernoch nicht geguckt, ob alles in meinen Rucksack passt. Das muss ich gleich erstmal ausprobieren.
Vorhin is Palito als erster abgerauscht. Haben ihn noch zum Terminal gebracht. Nun ist er aufm Weg nach Bariloche, n bischen Skifahren und danach gehts ab nach Holland.
Pablo fährt morgen früh nach BsAs und fliegt auch von dort aus nach Schland.
Christina und ich machen uns dann nachts auf den Weg nach BsAs. Sie fährt glaube ich noch über Salta nach Santiago und fliegt von dort. Ich flieg nach Rio, 6 Tage später nach Aracaju und nach wiederum 6 Tagen oder so nach Salvador und von dort aus dann nach Schland. Ich freu mich!
In BsAs schneits laut Nachrichten. Ich will nurnoch Sonne im Moment.


Hatten noch so 2 kleine Abschiedsfeten. Die eine war ziemlich lahm, aber man hat nochmal alle Leute gesehen, mit denen man was zu tun hatte. War also letztlich doch noch sehr nett.

Im engeren Kreis hat man uns dann gestern nochmal verabschiedet. Haben ein letztes Mal zusammen gegessen und Christinas Apfelstrudel genossen (Lob von höchster Stelle!!!). Danach gabs noch ne kleine Erinnerungszeremonie oder wie auch immer man das nennen soll.
Auf jeden Fall hat jeder etwas persönliches bekommen, was ihn oder sie an Tandil erinnert.
So hat Palito Gaucho Figuren bekommen, weil er immer wieder durch den tollen Satz "La vida del gaucho...es duro" aufgefallen ist in letzter Zeit :)
Pablo hat sein Zertifikat von Pancho und Cristian bekommen, dass ihn nun offiziell zum Parillameister (Grillmeister) macht! Unser bratmaxe...
Christina hat ein großes Abschiedsfoto erhalten und ich wurde zum König gekürt. Also el rey de poker.

Konnte mich danach auch noch gleich beweisen und habe die anschließende Pokerrunde für christina und mich (teamspiel) entscheiden können.

Ach und wie waren noch kurz beim Centinela, die Christina, Palito und ich. Son SoldierStone hier in Tandil. Tolle Sache!!


Achja da fallen mir noch 2 Rubriken ein:
Ich habe seit der ersten Pokerpartie in Tandil ein wenig Statistik betrieben und alle Gewinne, Verluste, Spiele etc dokumentiert. In allen Spielen insgesamt (50 Stück an der Zahl) haben wir um 250€ gespielt.
Ich bin natürlich nicht umsonst der rey, sondern hab von 50 spielen die Meisten gewonnen :)

Die 2te Rubrik wäre dann: Zitate aus und mit Tandil...

"En dan gaan we lekker naar de hoeren om te neuken!" vom Jüngsten...

"I feel like dancing..." Es gab son paar Ohrwürmer hier. Er gehörte leider dazu

"Cut my life into pieces" Der auch

"I got the key…" Natürlich Insider

"Have you seen Clockwork Orange? What? If I want cock with orange?" Wie war das? man versteht nur das, was man verstehen will?

"Strike fire candle thing" Oder wüßte von euch jemand, was Streichholz auf Englisch heißt???

"I´m a walking disaster" Hell yeah you are Bitchface

"So I´m in !" So called Pauleman im Oldschool Englisch beim Pokern

"Ich bin kein wörtelndes Wanderbuch" Gemeint war wohl wandelndes Wörterbuch

Das sind so die, die mir auf Anhieb einfallen. Achja und natürlich der Klassiker, den ich jetzt mal von meinen Vorgängern klaue "Taxi fahren is billiger als Laufen!".

Ich verabschiede mich hiermit und melde mich vllt mal aus Brasilien wieder.
Ciao

sábado, julio 07, 2007

Und so siehts aus...

Meine letzten Tage in Tandil sind jetzt angebrochen.
Die letzte Woche war nochmal, wie man eine Endphase in nem Semester so kennt.
3 Präsen und eine Mündliche. Alles gut über die Bühne gebracht und auch bestanden. Könnte nur noch sein, dass irgendeiner von den 5 Profs in Marketing mir n Strich durch meine Note macht, aber das passt scho.

Freitag war dann die letzte Mündliche in Finanzas. Die Gruppen fingen um 9 Uhr morgens an und die tollen Argentinier kommen alle um 9 uhr dahin um zu warten bis sie dran sind. bekloppt. Seba hat also von 9 bis 15 uhr darauf gewartet, dass er drankommt und war nach uns (letzte gruppe) immernoch da. Naja jedem das seine.
Viel fieser ist, dass Gonzalo, der uns auch immer alles erklärt hat und wirklich Ahnung hat von Finanzas nicht bestanden hat, wir aber schon. Da fühlt man sich echt schon n bischen schlecht. Jetzt muss er auch noch ins Final.
Am abend war dann die Finanzasfete. Das übliche Asado mit anschließendem Pokerspiel gegen die Profe. Die Frau hat einfach zuviel Glück, anders kann ich mir das nicht erklären wie die gespielt hat :)

Heute ist Samstag. Bus nach BsAs geht am 11.7. um 1:45Uhr. also hab ich noch 3 tage um alles mögliche zu erledigen. Aber irgendwie gibts garnichts zu erledigen habe ich festgestellt. Werde wohl mal morgen meinen Rucksack packen und gucken ob noch alles reinpasst, aber sonst...

Muss es noch irgendwie schaffen, einen Flug von Rio nach Aracaju zu buchen. Bin froh dann endlich hier raus zu sein. Ist echt viel zu kalt hier.
Öhm sonst fällt mir gerade nichts ein und egtl habe ich auch nur geschrieben weil ich nicht weiß, was ich sonst machen soll...

sábado, junio 30, 2007

Nagut Dirk...

Hey ho. Melde mich nach längerer Zeit mal wieder.
Grobe Übersicht: es geht dem Ende zu. Und das auch noch in riesigen Schritten!
man kennt das ja...man macht das ganze Jahr nichts und dann kommts am Ende knüppeldicke ;)
Nicht dass ich wirklich nichts gemacht hätte übers ja verteilt, aber ich erinner mich an Zeiten in denen es schonmal mehr war.

Naja heute Präse gehabt. Dienstag Präse, Donnerstag 2 Präsen und Freitag ne Mündliche. Dazwischen natürlich noch 3-4 Endprojekte abgeben etc.

Und nächste Woche Freitag ist dann alles vorbei. Jedenfalls was die Uni angeht.
oh man. Schon wieder n halbes Jahr um? geht so garnicht klar!

CARA DE FUERZA!!!



Falls es wirklich jemanden interessieren sollte (is mir aber auch egtl egal, ich schreibs trotzdem), ich hatte mal wieder ne Endoskopie um zu schaun ob sich irgendwas an der Gastritis getan hat. Gute Nachricht: JA es ist besser. und Laborberichte sagen dass der gefährliche virus auch nicht mehr zu finden sei. schlechte Nachricht is natürlich, dass es mir immernoch nicht gut geht. Also werde ich weiterhin Mittelchen nehmen und mich irgendwie Diättechnisch ernähren. Juhu, der Spaß klatscht mir ins Gesicht!

Außerdem bin ich gerade damit beschäftigt irgendwie n Flug nach Brasilien zu buchen. Verdammte scheiße. Will in ner Woche hier weg und hab noch kein Ticket...liegt aber nicht an mir! Mit ner deutschen Karte gehts natürlich nicht übers inet und Christina versucht schon seit ner Woche ne Karte von ner arg. Freundin von ihr zu bekommen. Die meldet sich aber nicht :(
Hoffe das wird noch irgendwie klappen.

Mein Plan war es nach Sao Paolo zu fliegen, da 3 Tage die Stadt angucken, dann weiter nach Rio de Janeiro und dort dasselbe machen und dann weiter in den Norden nach Recife wo n Kumpel von mir wohnt, den ich in Valencia kennen gelernt habe und danach dann runter nach Salvador um von dort dann zu fliegen.


Sao Paolo knick ich jetzt, weil ich gehört hab, dass es einfach nur groß ist, aber sonst nicht viel zu bieten hat. Außerdem dachte ich die haben nen Strand, haben se aber garnicht. Also wird das übersprungen und ich versuche direkt nach Rio zu fliegen.
Der Rest des Plans bleibt erstmal so. Sonne ich komme!!!

Das ganze sollte egtl damit einhergehen sich Gedanken darum zu machen was man noch erledigen muss etc.
Irgendwie mach ich das aber überhaupt nicht. Nach der letzten Klause werde ich irgendwie meine Sachen packen und abhaun denk ich. Hat auch seine Vorteile, wenn man keine Sachen hat. Hab heute nochmal 2kg nach Schland geschickt. Hoffe das kommt an. Ich vertrau dem Mann nicht, dem ich das gegeben habe...

Ich würde sagen, da ist jmd glücklich:



Ansonsten is mir ...mal wieder... aufgefallen wie krass die Leute hier sind. war heute kontaktlinsen kaufen und das Packet einpacken lasses und noch beim Arzt und wirklich überall: woher kommste? was machste? ach ja ich hab auch nen bekannten in deutschland (tochter von ner tante von der mutter...) usw. und was noch hinzu kommt, die erinnern sich an das alles. Sprich wenn man das nächste mal in den Laden kommt wird man erstmal drauf angesprochen. In meiner lieblingsbäckerei wurde ich letztens gefragt wie mein parcial in finanzas gelaufen ist. da hatte ich schon vergessen, dass sie mich darüber ausgefragt hat wies in der uni läuft und dass ich ihr erzählt habe, dass ich n tag drauf das parcial schreiben werde. und 2 wochen später fragt sie mich wie meine note is...

Ansonsten hat mich mal wieder n onlinegame gepackt. Kalonline um genau zu sein. Ich rauche und trinke nicht. mein suchtpotential wird also dort nun verbraucht.

Achja das hätte ich fast vergessen. Da war ja noch die Geburtstagsparty von Christina und Paul. War nett! Palito hat natürlich genau das bekommen, was zu ihm passt (glaube wer ihn n bischen kennt würde mir da zustimmen). Es gab also ne Stripperin. Hossa, die ging ganz schön ran und hat auch gleich mal sich und auch Palito ganz gut entkleidet. Lustige Sache für alle Beteiligten. Auf Anfrage gibts Videos ;)

Mechi und der Paulemann:


Morgen haben wir dann endlich unsere lang ersehnte Cabalgata. Caballo ist n Pferd, also könnt ihr euch ja denken, was ne Cabalgata ist. Wird zwar schweinekalt und man sollte es egtl im Sommer machen, aber nützt ja nichts. Soll laut Aussagen derjenigen, die es schon gemacht haben jedenfalls sehr spaßig sein. Ich bin sehr gespannt!

CARA DE SUENO:

miércoles, junio 13, 2007

Ereignislose Wochen

Ich fühle mich verpflichtet mich mal wieder zu melden, auch wenn es nichts zu berichten gibt...obwohl...da wäre vllt doch einiges.

Nach meinem letzten Post hab ich mich hauptsächlich um Finanzas gekümmert und für das Parcial gelernt, das laut Profe nur 30% bestehen.
Haben also ne Woche lang hart daran gearbeitet den Stoff in uns reinzupumpen.

Finanzas is hier die einzige wirklich Herausforderung. Dafür nimmt das Fach aber auch die Zeit von 3 Fächern in Anspruch.
In Finanzas gibts hier also das Parcial, ne mündl. Prüfung und n Projekt, die jeweils 33% der Endnote ausmachen.
Im Parcial muss man mind ne 6 haben um nicht ins Final (test über alles der theorie) zu kommen.
Und ich ? ich hab bestanden.Höhö. Jedenfalls wenn man Chrissi (:)) Glauben schenken darf. Aber sie ist ja sonst auch immer trustworthy!
Damit hab ich also den schwierigsten Finanzasteil bestanden. YEAH.

Die anderen beiden Fächer werden durch Projekte, Gruppenarbeit und Präsen bewertet, also keine weiteren Examen.

Sonst is hier allerdings alles Kacke bei mir. Ich hex immernoch mit der Gastritis rum und hab nächste Woche meine 2te Spiegelung. Da kommt Freude auf. Naja ich hoffe die neuen Medikamente schlagen bis dahin an und retten meine Zeit nach Tandil.

Achja, die Zeit danach.
In Sachen Praktikum siehts wie folgt aus:
Ich hab eine Zusage und zwar aus Spanien. Um genauer zu sein Palma de Mallorca. Ich bin sehr gewillt dort hinzugehen (hci-international.com), habe allerdings noch 3 Gespräche wenn ich wieder in Deutschland bin.
Aber irgendwie überwinter ich lieber auf Mallorca als in Deutschland. Allein das macht den Job dort schon viel sympatischer, wie man sich vorstellen kann.

Diese und letzte Woche hab ich sonst nur so vor mich hingeschimmelt.
Da ich weder sporten kann, noch meinem zweiten Hobby (Essen!) nachgehen kann auf Grund der Gastritis, blieb mir nichts außer Filme und Serien gucken. Ja...so verschwendet man Zeit effektiv!
Sonstige Killing-Time-Strategy ist Pokern. Feine Spiele hatten wir in der letzten Zeit.

Gestern gabs noch n kleines Großereignis hier. Stromausfall. Und das nicht nur bei uns sondern in der kompletten Straße (Haupteinkaufsstraße in Tandil).
War gerade aufm weg Vom Supermarkt nach Hause als alles ausfiel.
Das war echt lustig! man hätte jeden Laden ausnehmen können, weil weder Licht, noch Kassen, noch Sicherheitssysteme liefen.
Und es war Abend, also wars überall zippe zappe düster.
Naja ich bin grinsend durch die Straße gelaufen und hab mich über die Sicherheitsbeamten amüsiert, die ganz schnell die Läden dichtgenagelt haben, damit keine Anarchie entsteht.

Und schon nach 2, aber gefühlten 5 Stunden gabs dann wieder Strom.
In dieser Zeit haben die Pauls und ich bei Licht aus einem Handy gepokert. Was soll man auch sonst ohne Strom machen !?
War ne lustige Erfahrung und der erste Stromausfall den ich in meinem Leben mitgemacht habe.

So ich werde jetzt noch n paar nutzlose Dinge machen und wünsch euch was!

Nachtrag:
war eben ne neue Batterie einsetzen in nem Juwelierladen. Also ne, wenn die nicht bankrot gehen weiß ich auch nicht. Lässt die Alte mich doch da tatsächlich 5 Minuten komplett alleine im Laden und verschwindet hinter nem Vorhang in nen anderen Raum.
Ich hätte so leicht n paar Uhren und Schmuck mitgehen lassen können. Man man man. die haben glück, dass ich aus der Phase raus bin.

Und was sagt sie zur Verabschiedung? "hasta luegotito" bitte was is das denn für n geiler Diminutiv ? Gehört die zur Familie Flanders oder was ?!

miércoles, mayo 30, 2007

Mechis Party und wieder mal BsAs

Ich melde mich zurück aus dem verlängerten Wochenende.
Gestartet hat das We mit Mechis Party am Donnerstag. Die erwarteten 150 lieben zwar aus, aber 80-100 waren denke ich schon da. Auf jeden Fall genug um aus nem Saal n Drecksloch zu zaubern. So muss das.


Im Grunde verlief alles wie auf jeder Party hier. Obwohl wir ausdrücklich darum gebeten wurden unsere Musik (also europäische) mitzubringen, hatten wir mal wieder keine Chance gegen fucking Cumbia! ah ich hasse diese Musik.
Das is ungefähr sowas, wozu unsere lieben eltern tanzen würden.
Und die Argentinos können wirklich mit NICHTS anderem was anfangen. Da hab ich mal die Killers oder Beatsteaks oder Chemical Brothers angeschmissen und schon war Stillstand in der Bude angesagt. Sobald deren Mucke lief tanzen se dann wieder.
Wie kan man so unflexibel sein? :)


Wie immer wurd die Party bis morgens durchgezogen, damit wir direkt danach um 7:30 in den Bus konnten um auf der Fahrt nach BsAs zu pennen.

Der Plan war in BsAs ein wenig zu shoppen, das lange We zu genießen und ein wenig Post zu verschicken.
Wieso aus BsAs? Weil das die einzige Stadt hier ist in der man Pakete schwerer als 2kg verschicken kann. Isn Witz, oder? Man kann hier 5 Packete von 2kg verschicken, aber keins mit 2,10kg. Man man man.

Untergekommen sind wir bei nem Freund von Seba, unserem Finanzasgruppenmitglied. Den Pepe haben wir hier ne Woche vorher auf ner Party kennengelernt und er war so doof uns zu sich einzuladen. Naja, das haben wir natürlich nicht ausschlagen konnten.
Und er stellte mal wieder die argentinische Gastfreudschaft zur Show.
Wir haben also mit 3 Leuten bei ihm gepennt und er hat sich quasi immer um uns gekümmert, nochmal die Stadt gezeigt etc pp.
(in der Mitte der Pepe, links Christina und rechts ich vorm "pinken Haus" was hier das Regierungsgebäude ist)


Also sind wir am ersten Tag nochmal durch Ricoleta gewandert und diesmal hab ich mir auch mal den ach so tollen Friedhof angeguckt. Das erste Mal hatte ich irgendwie kein Bock, aber diesmal hat der Friedhof mich doch von seiner Schönheit überzeugen können. Für die dies noch nicht wussten, da liegen alle Größen aus Argentinien...Evita und Expräsidenten etc.
Normale Gräber gibts im Grunde nicht, sondern nur Gruften und veredelte Kämmerlein mit Särgen, die nicht vergraben sind, sondern halt in ihren kleinen Häuschen liegen.


Abends gabs dann natürlich Fiesta. Wuha. Man ist zwar in keiner anderen Zeitzone, aber die festen Zeiten was Parties angeht lässt es einem so vorkommen. So legt man sich abends um 22 uhr nochmal für 2 Stunden hin um dann um 12 uhr Nachts Mittag zu essen und um 5 Uhr Nachts dann in den Club zu gehen.
So bleibt das dann natürlich auch und so kam es, dass wir am nächsten Tag auch erst um 19 Uhr abends unser Frühstück hatten.
Nagut, zugegeben: das lag auch daran, dass wir spät aufgestanden sind und direkt zu nem Boca (Maradonnas Mannschaft) Spiel gegangen sind (Riquelme, Palermo etc live sehen muss man einfach gemacht haben wenn man schonmal in Arg. ist!).
Ohne Karten wohlbemerkt! sind aber trotzdem noch reingekommen. Lucky us.
Und wir wurden 90minuten durchgehend von Fangesängen unterhalten, ohne die das ganze auch wahrscheinlich echt langweilig geworden wäre. Erste Halbzeit 0:0. Aber inner zweiten haben wir dann 4 Tore gesehen. Haben 3:1 gewonnen die Juniors.



Am ersten Abend waren wir also in soner stinknormalen club/bar. Was allerdings echt scheisse ist, ist das neue Gesetzt, dass die Besitzer auf nem Freitag nicht mehr als 3 leute pro m² reinlassen dürfen. So mussten wir vor dem Club doch tatsächlich warten, obwohl der halb leer war. Das war echt strange.
Naja am Samstag dürfen die anscheinend mehr Leute reinlassen, jedenfalls war dan in dem Club am Samstag mehr los und ich war sogar froh, mich etwas zu den altbekannten Hollandremixen bewegen zu können anstatt Cumbia über mich ergehen lassen zu müssen.

Und es gab ne VIP section in die ich irgendwie reingestolpert bin. Mich haben se im Gegensatz zu Paul nicht rausgeschmissen :P
Achja der arme Paul. Den hats irgendwie derbst erwischt und war nach der Nacht nurnoch am rumröcheln und halbtot.

Nunja, nun sind wir wieder zurück in Tandil und es geht weiter. Heute konnte ich mich mal wieder dazu durchringen irgendwas für die uni zu tun, aber für...die nächsten Tage ist das fest in Planung!

Praktikumstechnisch tut sich auch was. Diese Woche noch ein Telefoninterview, nächste woche noch eins, 2 Gespräche wenn ich wieder in Deutschland bin und eine feste Zusage auf Malle. Höhö.

Jetzt muss ich nurnoch gesund werden und dann kanns von mir aus los gehen! aber nicht vorher!!!